Es sprießt

Koshi Kawachi ist Künstler und lebt und arbeitet in Tokio. Außer ein paar Ausstellungstiteln geht der Rest allerdings in meinen nicht vorhandenen Japanisch-Kenntnissen unter.

Also muß man gucken. Und was man zum Beispiel gucken kann:
Was passiert, wenn man Comics, Rettichsamen, Wasser, Sonne und Luft gezielt zusammenbringt?

MANGA-Farming

Manga-Farming ... (c) Koshi Kawachi


[Drüber gestolpert bei netbib … die wiederum haben es bei astrodicticum simplex gesehen, der wiederum hat es von … ach, ist ja auch egal! … ]

grid pattern

Barks projizierte die dynamische Stadtstruktur einer typischen nordamerikanischen Metropole und ihre Architekturen auf Entenhausen.
In der großflächigen Ausdehnung einer Metropole konnten die unterschiedlichsten Orte für die vielen Erzählungen untergebracht und in Zusammenhang gesetzt werden, ohne daß das Stadtbild unschlüssig wirkt: Dagobert erledigt seine Geschäfte im Central Business District, Donald ärgert seinen Nachbarn in der Residential zone …
Entenhausen präsentiert sich deshalb als eine Mixtur aus verschiedenen nordamerikanischen Städten und Metropolen.

Entenhausen – Fiktion oder Realität?
Studienarbeit eines Städtebauers … [dort als PDF-Download]

Dagobert schaut auf diese Stadt und erkennt ...