Pirol

In meiner Alterskohorte, plus/minus ein paar Jahre, gibt es immer wieder Situationen, wo ein verweisendes Stichwort zu einem Loriot-Sketch reicht, um alles zu erklären. Ob im sozialen Miteinander oder im Kampf mit Alltagsgegenständen. Die Essenz der Situationen ist beschrieben. Es fehlt nichts. Nur das Lachen. Und das kommt mit der Erkenntnis. Und mit ziemlicher Gewißheit.

Loriot ist gestern gestorben. Ich werde ihm zu Ehren fleißig kleben. Versprochen.

Wohlfahrtsmarke mit Loriot-Motiv

Und jetzt muß ich erstmal suchen gehen. Irgendwo hatten wir eine leicht zerfledderte Ausgabe von Reinhold, das Nashorn. Mein erster Kontakt mit Loriot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.